31.01.2023

Aldi Nord: Familie einigt sich

Die Familienstämme der Unternehmensgruppe Aldi Nord haben sich heute in einer Vereinbarung geeinigt, die zwischen ihnen bestehenden langjährigen Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten beizulegen, heißt es in einer Unternehmensmeldung.

Die Unternehmensgruppe Aldi Nord soll nach dem Willen der Familienstämme und der Stiftungen in den nächsten Monaten reorganisiert werden und unter einer einheitlichen Holding-Gesellschaft in der Form einer Stiftung & Co. KG zusammengefasst werden.

Die neue Holding-Gesellschaft soll je zur Hälfte den Familienstiftungen des Familienstamms Theo Albrecht und des Familienstamms Berthold Albrecht gehören. Die Corporate Governance der Holding Gesellschaft ist gleichberechtigt und paritätisch zwischen den Familienstämmen ausgestaltet. Die Umsetzung der vorgenannten Konzern- und Stiftungsstruktur bedarf noch einer Abstimmung mit den Steuerbehörden und der Zustimmung der Stiftungsaufsicht der beteiligten Familienstiftungen.
Aldi Nord: Familie einigt sich
Foto/Grafik: Aldi Nord
Die Unternehmensgruppe Aldi Nord soll unter einer einheitlichen Holding-Gesellschaft in der Form einer Stiftung & Co. KG zusammengefasst werden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[09.04.2024] Rewe wächst im Handel lediglich preisgetrieben
[04.04.2024] Geschäftsleitung bei Tegut stellt sich neu auf
[17.01.2024] Tegut legt 2023 leicht zu
Fleischmagazin
Fleischmagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag