10.02.2021

Konsumenten wünschen sich nachhaltige Verpackungen

Immer mehr Konsumenten scheinen herkömmliche Verpackungen kritisch zu sehen, hat Inverto, eine Tochter der Boston Consulting Group, herausgefunden. 72 Prozent der für eine Studie Befragten würden demnach für eine nachhaltige Verpackung einen Preisaufschlag von mindestens zehn Prozent akzeptieren. Für knapp 30 Prozent wäre sogar ein Plus von mehr als 20 Prozent annehmbar.

Jüngere Befragte zeigen sich dabei aufgeschlossener als ältere. Ob die Konsumenten tatsächlich Mehrkosten für derartige Verpackungen mitfinanzieren würden, ist bei den Unternehmen strittig: 50 Prozent der befragten Experten glauben das nicht. Und 46 Prozent vertrauen darauf, dass sie zumindest einen Teil der Kosten weitergeben können. Inverto-Geschäftsführer Rudolf Trettenbein meint: „Wer jetzt in nachhaltige Verpackungen investiert, sichert sich zukünftig Wettbewerbsvorteile und Imagegewinn. Außerdem werden die Preise für herkömmliche Verpackungen durch geplante Steuern und Abgaben steigen.“ Langfristig zahle sich Nachhaltigkeit also aus.
Fleischmagazin
Fleischmagazin
Kontakt

Verlag